Sozialberatung

Die Sozialberatung des Ostschweizer Kinderspitals ist ein eigenständiger Fachbereich, der sich aus ausgebildeten Sozialarbeiterinnen und -arbeitern zusammensetzt. Jedes Mitglied verfügt über langjährige Berufserfahrung sowie fachspezifische Weiterbildungen. Die Sozialarbeiterinnen und -arbeiter sind Teil der interdisziplinären Behandlungsteams der verschiedenen stationären und ambulanten Abteilungen sowie der Psychotherapiestation Romerhuus.

Wir verstehen uns als Teil des Bio-Psycho-Sozialen Behandlungskonzeptes des Kinderspitals. Die Dienstleistung wird in Übereinstimmung mit dem Konzept der Sozialberatung am Ostschweizer Kinderspital erbracht.

Die Sozialberatung des Ostschweizer Kinderspitals ist ein eigenständiger Fachbereich, der sich aus ausgebildeten Sozialarbeitenden zusammensetzt. Jedes Mitglied verfügt über langjährige Berufserfahrung sowie fachspezifische Weiterbildungen. Die Sozialarbeitenden sind Teil der interdisziplinären Behandlungsteams der verschiedenen stationären und ambulanten Abteilungen sowie der Psychotherapiestation Romerhuus.

Wir verstehen uns als Teil des Bio-Psycho-Sozialen Behandlungskonzeptes des Kinderspitals. Die Dienstleistung wird in Übereinstimmung mit dem Konzept der Sozialberatung am Ostschweizer Kinderspital erbracht.

Die Mitarbeitenden der Sozialberatung unterstehen der beruflichen Schweigepflicht.

Das stationäre Leistungsangebot umfasst die Beratung, Unterstützung und Information für die ganze Familie der Patientin/des Patienten zu folgenden Themen:

  • Entlastungs- und Unterstützungsangebote sowie die Vermittlung externer Hilfen
  • Vernetzung mit externen Fachstellen und Elternvereinigungen
  • Materielle Unterstützung bei krankheitsbedingten Mehrkosten
  • Zugang zu Informationen und Unterstützung in sozialversicherungsrechtlichen, allgemein rechtlichen und finanziellen Fragestellungen
  • Umgang mit schweren oder chronischen Krankheiten oder Behinderungen
  • Alltagsbewältigung
  • Sozialarbeitende sind feste Mitglieder der internen Kinderschutzgruppe

Die Beratung ist kostenlos.

Das Leistungsangebot entspricht dem stationären Angebot mit der Möglichkeit einer prozessorientierten Langzeitbegleitung. Auftraggebende sind die fallführende MBT-Ärztin/der fallführende MBT-Arzt, die Eltern und die Patientinnen/Patienten. Die Kosten werden über die Patientinnen/Patienten verrechnet. Die zuständige sozialarbeitende Fachperson bleibt für die Patientinnen/Patienten und ihre Familien auch während eines stationären Aufenthaltes ihre Ansprechperson.

Wir begleiten Familien mit chronisch kranken und/oder beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen, die sich in ambulanter medizinischer Behandlung am Ostschweizer Kinderspital befinden. Dieses Betreuungsangebot erfolgt im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit in folgenden Multiprofessionellen Behandlungsteams (MBT):

  • Diabetes Mellitus Typ I (MBT-DIABETES)
  • Kinderneurologie, Entwicklung und Rehabilitation KER-Z (MBT-NeuroPlus)
  • Myelomeningozele (MBT-MMC)
  • Komplexe Essstörungen (MBT-KES)
  • Verbrennungen und Verbrühungen (MBT-Hand- und Verbrennungen)
  • Onkologie und Hämatologie (MBT-ONKO)
  • Störungen der Geschlechtsdifferenzierung (MBT-ENDO-GYN)
  • Cystische Fibrose (MBT-CF)
  • Unfallchirurgie, Orthopädie, Konsil- und Liaisonpsychiatrie (MBT-UOP)

Ein weiteres Leistungsangebot der Sozialberatung ist die psychosoziale Beratung im Umgang mit schweren/chronischen Krankheiten oder Beeinträchtigungen und deren Alltagsbewältigung der gesamten Familie.

Wir bieten Unterstützung, Beratung und Information für Jugendliche und ihre Eltern zu folgenden Themen:

  • Fragen der Berufsintegration von Jugendlichen
  • Bewerbungen um Praktikums- oder Lehrstellen
  • Suche nach der geeigneten Beschulung, Ausbildung und Wohnform
  • finanzielle Schwierigkeiten, Budgetberatung
  • Vernetzung und Vermittlung mit/an externe Fachstellen und Behörden von Gemeinden und Schulen
  • familiären Fragestellungen

Kontakt

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Fabiola Huber, Sozialarbeiterin FH, Leiterin Sozialberatung, T (0)71 243 76 58 oder per Mail an 

info.sozialberatung@kispisg.ch

 

Unterlagen