Therapien (Physio-, Ergo- und Logopädie)

Die Therapien arbeiten mit Patienten aller Alters- und Fachbereiche mittels ärztlicher Verordnung. Die Zielsetzungen und therapeutischen Inhalte erfolgen in Absprache mit dem unmittelbaren Umfeld (Eltern, Familie, Schule, …) und dem interdisziplinären Behandlungsteam. Wir arbeiten nach diversen Therapiekonzepten und verwenden standardisierte Assessments.

Wir betreuen stationäre und ambulante Patienten. Im Rahmen interdisziplinärer Sprechstunden bieten wir Abklärung, Therapie und Beratung in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachspezialisten an. Da wir grossen Wert auf eine koordinierte Versorgung legen, pflegen wir einen intensiven Austausch innerhalb des gesamten Behandlungsteams.

Reto Cozzio

Leiter Therapien

  • Probleme im Zusammenhang mit Frühgeburtlichkeit (Atmung, Nahrungsaufnahme, Bewegungsentwicklung) Mitwirkung bei der Sprechstunde Frühgeborenen-Nachsorge
  • sensomotorische Entwicklungsabweichungen und –verzögerungen (insbesondere im Vorschulalter)
  • neurologische Krankheitsbilder inklusive Mitwirkung in interdisziplinären Sprechstunden (zerebrale Bewegungsstörungen, MMC, Hydrocephalus, Hemiparese, neuromuskuläre Erkrankungen, Plexusparesen
  • angeborene und/oder genetische Krankheiten, Syndrome oder Fehlbildungen mit Auswirkungen auf die Bewegungsentwicklung (syndromale und andere seltene Erkrankungen)
  • Hilfsmittel
  • skelettale Deformitäten (insbesondere Schädel, Füsse
  • orthopädische Probleme, konservativ und postoperativ (Schiefhals, Skoliose, Klumpfuss usw.)
  • Patienten nach chirurgischen Eingriffen
  • chronische und/oder akute Lungenerkrankungen (z. B. Cystische Fibrose)
  • Probleme nach Unfällen oder Verbrennungen
  • Beckenbodenprobleme (Harninkontinenz, Stuhlinkontinenz)
  • psychosomatische Erkrankungen
  • Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzen Mitwirkung bei der Schmerzsprechstunde
  • andere Krankheiten mit Auswirkung auf die Motorik (z. B. infolge onkologischer Krankheiten)
  • Hämophilie, Osteogenesis imperfecta, Diabetes, Adipositas, rheumatologische Erkrankungen usw.
  • Nachbehandlung Verbrennungen und Verbrühungen Mitwirkung bei der Handsprechstunde in Zusammenarbeit mit der Chirurgie
  • Nachbehandlung und Schienenanpassungen bei handchirurgischen Patienten Mitwirkung bei der Handsprechstunde in Zusammenarbeit mit der Chirurgie
  • Narbentherapie
  • Dysphagie & Nahrungsaufnahme
  • Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen, Kommunikationsstörungen (Autismus-Spektrum-Störung)
  • Stimmstörungen
  • Näseln, Betreuung nach Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte, Heiserkeit
  • Störungen der Nahrungsaufnahme und der Mundmotorik
  • sensorische Trink- und Essstörungen, Kau- und Schluckstörungen (Dysphagie), oral-motorische Aversion
  • Fütterstörungen
  • Sondenentwöhnung
  • Zungenband
  • Trachealkanüle
  • Sporttherapie

Mit Pascal Mock arbeitet regelmässig ein spezialisierter Kinder-Osteopath in den Räumlichkeiten der Therapien im Ostschweizer Kinderspital. Die Osteopathie ist ein externes Angebot und wird über die Praxis Osteomed (www.osteomed.ch) verrechnet.

Ambulante Termine können via Sekretariat Therapien vereinbart werden: info.therapien@kispisg.ch oder T +41 (0)71 243 70 27.

Team

Leitende Physiotherapeutin

Martina Sigg

Leitende Ergotherapeutin

Anne Junker

Leitende Logopädin

Nicole Kaufmann