Sport- und Bewegungsmedizin

Das Angebot der sportmedizinischen Sprechstunde steht allen Sport treibenden Kindern und Jugendlichen offen. Es richtet sich nicht nur an Leistungssport treibende Kinder. Im Gegenteil: es ist unser Wunsch, alle Kinder bei ihrem Wunsch nach Bewegung zu unterstützen, dies gilt insbesondere auch für chronisch kranke Kinder.

Das Team besteht aus einer Sportmedizinerin, einem diplomierten Sportwissenschaftler, den im Haus tätigen Physiotherapeuten und einer Ernährungsberaterin. Bei speziellen Fragestellungen werden die entsprechenden Fachspezialisten hinzugezogen. Es werden Therapien und Sportgruppen für verschiedene chronische Erkrankungen angeboten.

Dr. med. Daniela Marx-Berger

Leitende Ärztin
stv. Leiterin Nephrologie, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt pädiatrische Nephrologie/Sportmedizin

  • Sportmedizinische Beratung/Untersuchung
  • Behandlung von akuten und chronischen Verletzungen des Bewegungsapparates
  • Multidisziplinäre Sprechstunde zusammen mit den Kinderorthopäden (Dr.med. K. Studer) und bei Bedarf weiteren Fachspezialisten
  • Beurteilung von Wachstum, Gewicht und Körperzusammensetzung
  • Trainingsberatung
  • Ernährungsberatung
  • Gang- und Laufanalysen in Zusammenarbeit mit dem Labor für Bewegungsanalyse
  • Zusammenarbeit mit dem Swiss Olympic Medical Center Medbase in Abtwil

Zusätzlich zur sportmedizinischen Sprechstunde betreuen wir:

  • die Sportschüler der Talentschule St. Gallen 
  • die Sportschüler der Sportlerschule Appenzell

Wir sind zudem aktiv in der Trainerausbildung von Swiss Olympic und Sportärzteausbildung der Schweizerischen Gesellschaft für Sportmedizin beteiligt.

Gehirnerschütterungen im Kindes- und Jugendalter sind ernstzunehmen und müssen in jedem Falle von einem Arzt untersucht werden. Vor allem Kinder in Risikosportarten haben ein hohes Risiko für wiederholte Gehirnerschütterungen.

Das korrekte Management einer Gehirnerschütterung ist der erste Schritt, um Langzeitkomplikationen zu vermeiden. Dabei kann die Erholung mehrere Tage oder Wochen brauchen. Ein stufenweises "Return-to-Play"-Protokoll hilft bei der Rückkehr in den Sport. Eine zu frühe Rückkehr in den Sport kann ernsthafte Konsequenzen haben. Für die Evaluation von Patienten nach Gehirnerschütterung setzen wir auch z.T. einen neuropsychologischen Computertest ein. 

Team

Leitende Ärztin

Dr. med. Daniela Marx-Berger

stv. Leiterin Nephrologie, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt pädiatrische Nephrologie/Sportmedizin

Kontakt

Dr. med. Daniela Marx-Berger

Ärztliche Leitung Sportmedizin
Ostschweizer Kinderspital
Claudiusstrasse 6
9006 St. Gallen

Telefon 071 243 14 49
Fax       071 243 73 90

Sekretariat

Benedikta Bongard
benedikta.bongard@kispisg.ch

Jeannine Schlegel
jeannine.schlegel@kispisg.ch