Pädiatrie

Der Bereich Pädiatrie umfasst Abteilungen für die stationäre Betreuung von Patientinnen und Patienten mit allgemeinpädiatrischen Krankheiten sowie spezielle Abteilungen für Neonatologie (Neu- und Frühgeborene), Intensivmedizin und Hämato-Onkologie.

Für eine optimale Betreuung von Kindern braucht es neben Allgemeinpädiatern auch Spezialisten für die verschiedenen Teilgebiete der Medizin, die speziell für die Behandlung von Kindern ausgebildet sind. Denn eines ist klar: Kinder haben oft ganz andere Krankheitsbilder als Erwachsene. Darum unterscheidet sich auch die Abklärung und Behandlung deutlich voneinander.

Prof. Dr. med. Roger Lauener

Mitglied der Spitalleitung
Chefarzt Pädiatrie, Mitglied der Spitalleitung, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Facharzt für Allergologie und Immunologie

Leistungsübersicht

Themenbereiche

Die pädiatrische Neuropsychologie befasst sich – unter Berücksichtigung des Entwicklungsstandes – mit dem Zusammenhang zwischen den Funktionen des Gehirns, den kognitiven und emotionalen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Verhaltensaspekten von Kindern und Jugendlichen.
 
In Abhängigkeit der Fragestellung werden unsere neuropsychologischen Abklärungen mit medizinischen Untersuchungen kombiniert. Daneben besteht eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen des KER-Zentrums.
 
Schwerpunkte
Unser Schwerpunkt liegt bei der pädiatrischen Neuropsychologie in der Diagnostik mittels standardisierter Testverfahren, Verhaltensbeobachtungen und anamnestischen Angaben. Ziel der Diagnostik ist es, Stärken und Schwächen eines Kindes oder Jugendlichen zu objektivieren und daraus individuelle Massnahmen abzuleiten.
 
Angebot
Wir betreuen Kinder und Jugendliche ab Kindergartenalter...

  • mit kombinierten Entwicklungsauffälligkeiten der Sprache, der handlungspraktischen Fertigkeiten, der Aufmerksamkeit (ADS/ADHS), der Wahrnehmung sowie anderer neuropsychologischen Funktionen (Lernen, Gedächtnis, Exekutivfunktionen etc.)
  • mit Schul- und Lernschwierigkeiten sowie Verhaltensauffälligkeiten
  • mit kognitiven Funktionsstörungen und/oder Verhaltensproblemen, die als Folge von Erkrankungen (Hirntumoren, Epilepsien, stoffwechselbedingten Hirnerkrankungen etc.) oder Traumen (Hirnschlag, Schädel-Hirnverletzungen) auftreten

 
Spezial-Angebote

  • Interdisziplinäre ADHS-Sprechstunde
  • Interdisziplinäre Kopfschmerz-Sprechstunde
  • Neuropsychologische Trainings (in Ausnahmefällen)

 
Massnahmen
Aus unseren Untersuchungen resultieren:

  • Beratung von Eltern, Therapeuten und Lehrpersonen
  • Pädagogisch-therapeutische Massnahmen (Logopädie, Psychomotorik, Lerntherapie, schulische Förderung etc.) in Absprache mit dem schulpsychologischen Dienst vor Ort
  • Medizinisch-therapeutische Massnahmen (Ergotherapie, Psychotherapie, Physiotherapie etc.)
  • Medikamentöse Behandlungen

Die Neurophysiologie befasst sich mit der Messung und Aufzeichnung von elektrischen und anderen Biosignalen.
 
Wir führen neurophysiologische Untersuchungen an Neugeborenen, Säuglingen, Kindern jeden Alters und jungen Erwachsenen durch. Dabei erfolgen die Untersuchungen nach strengen internationalen Standards. Unser Personal ist speziell auf den Umgang mit Kindern und ihren Eltern oder Betreuungspersonen ausgebildet. Wir wissen um die Belastungen und sind darum bestrebt, die Untersuchungen so angenehm wie möglich durchzuführen.
 
Elektroencephalographie (EEG)
Mit dem EEG werden die Hirnströme gemessen. Die Methode gibt Auskunft über die Reifung und Funktion der Nervenzellen im Gehirn. Während eines EEG werden Provokationsmethoden wie Hyperventilation (tiefes Ein- und Ausatmen) und Photostimulation (Lichtreize mit einem Stroboskop) durchgeführt. Die Untersuchung ist schmerzlos und dauert etwa 1 bis 1½  Stunden. Je nach Alter und gesundheitlichem Zusatand des Kindes kommen verschiedene Techniken zur Anwendung. 
 
Untersuchungsmethoden:

  • Wach-EEG
  • Schlaf-EEG nach Schlafentzug
  • Polygraphien
  • Langzeit-EEG (Tag und Nacht)

 
Evozierte Potentiale (EP)
Die Ableitung evozierter Potentiale erlaubt die Überprüfung der Reaktionen von Nervenzellen und Nervenbahnen auf verschiedene Sinnesreize (akustisch, visuell und somatosensibel). Für diese Untersuchung werden Elektroden auf der Kopfhaut und anderen Messpunkten angebracht.
 
EMG/NLG (Elektromyogramm / Nervenleitgeschwindigkeit)
Spezielle Untersuchungen von Nerven und Muskeln mittels EMG und NLG führen wir in Zusammenarbeit mit den Fachärzten des Kantonsspital St.Gallen durch.

Sprechstunden

Die Kinderneurologie oder Neuropädiatrie befasst sich mit Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern und Jugendlichen. Dazu bieten wir verschiedene Sprechstunden an.

Epilepsiesprechstunde

  • Diagnostik und Therapie von Epilepsien im Kindes- und Jugendalter
  • Wach-EEG, Schlaf-EEG, Langzeit-EEG und Polygraphie

 

Kopfschmerzsprechstunde

  • Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen mit Kopfschmerzen

Flyer Kopfschmerzsprechstunde

 

Muskelsprechstunde

  • Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen mit neuromuskulären Erkrankungen
  • Sprechstunde zusammen mit Physiotherapie, Ergotherapie und Pflege
  • Kooperation mit dem Muskelzentrum des KSSG

 

Allgemeine neuropädiatrische Sprechstunde

  • Für Neugeborene, Kinder und Jugendliche mit neurologischen Auffälligkeiten
  • Für Kinder mit Auffälligkeiten in Motorik und Kognition

Plexussprechstunde

  • Diagnose und Therapie von Kindern und Jugendlichen mit angeborenen und erworbenen Plexusparesen
  • Sprechstunde zusammen mit unserer Physiotherapie und Ergotherapie
  • In Zusammenarbeit mit der Uniklinik Balgrist, Orthopädie (Prof. Nagy) für operative Therapien

 

Schlafsprechstunde

  • Diagnostik und Therapie von Kindern- und Jugendlichen mit Schlafstörungen
  • Kooperation mit dem Schlaflabor des KSSG

Stoffwechselsprechstunde

  • Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen mit Stoffwechselerkrankungen
  • Kooperation mit dem Stoffwechselzentrum des Kinderspitals Zürich

 

ADHS-Sprechstunde

  • Diagnostik, Beratung und Therapie für Kinder und Jugendliche mit Aufmerksamkeitsstörungen
  • Sprechstunde zusammen mit der Neuropsychologie

Die pädiatrische Rehabilitation umfasst alle Massnahmen für die Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen mit neurologischen und anderen Erkrankungen – mit dem Ziel eine grösstmögliche Aktivität und Teilhabe zu erreichen. Dafür bieten wir folgende Sprechstunden an:
 
Allgemeine Rehabilitationssprechstunde

  • Rehabilitative Diagnostik und Therapie bei Kindern und Jugendlichen
  • Zusammenarbeit mit der Kinderorthopädie

 
Tonussprechstunde

  • Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen mit Cerebralparese oder anderen neurologischen Erkrankungen mit Tonusregulationsstörung
  • Therapien mit Botulinumtoxin und Phenol
  • Abklärung bezüglich Baclofen-Pumpe (in Zusammenarbeit mit dem Schmerzzentrum des KSSG)

 
Hemiparesesprechstunde

  • Diagnostik und Therapie bei Kindern und Jugendliche mit unilateraler Cerebralparese
  • Sprechstunde zusammen mit der Ergotherapie
  • Zusammenarbeit mit der Kinderorthopädie

Die Entwicklungspädiatrie befasst sich mit der Entwicklung und dem Verhalten von gesunden und kranken Kindern vom Säuglingsalter bis in das junge Erwachsenenalter. Dazu bieten wir zwei Sprechstunden an:
 
Allgemeine entwicklungspädiatrische Sprechstunde

  • Abklärung und Beratung von Kindern und Jugendlichen mit Entwicklungsauffälligkeiten

 
Frühgeborenen-Nachsorge

  • Entwicklungspädiatrische Nachuntersuchung von Risiko-Frühgeborenen 
  • Zusammenarbeit mit der Physiotherapie

Kontakt

Petra Schürmann
Assistentin Bereichsleiter Pädiatrie
petra.schuermann@kispisg.ch
T: +41 (0)71 243 73 02