Interdisziplinäre Kinder-Notfallstation

Auf der Kinder-Notfallstation werden kranke und verletzte Kinder jeden Tag rund um die Uhr von spezialisierten Ärzten und Pflegenden behandelt.

Für Kinder mit schwerwiegenden Erkrankungen oder Verletzungen stehen Spezialisten verschiedener Fachrichtungen bereit, um als Team die bestmögliche Behandlung zu bieten.

Dr. med. Ivo Iglowstein

Leitender Arzt
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Kinder-Notfallmedizin

Leistungsangebot

Die Anforderungen an eine moderne, interdisziplinäre Kinder-Notfallstation sind breit. Einerseits stellen wir rund um die Uhr eine professionelle Notfallbehandlung von Kindern mit schwerwiegenden Erkrankungen oder Verletzungen sicher. Eine Vielzahl von Diagnostik und kleinen Eingriffen wird direkt auf der Notfallstation durchgeführt.

Andererseits  nimmt die Zahl an Patienten mit leichtgradigen medizinischen Problemen stetig zu. Hier versuchen wir den Patienten und ihren Eltern effizient und zielgerichtet Unterstützung zu bieten.

Zudem nehmen wir unsere Verantwortung als Ausbildungsspital gewissenhaft wahr – damit es auch in Zukunft genügend Fachpersonen  gibt. Pflegende und Ärzte lernen bei uns, Menschen in Not zu helfen.

Wählen Sie direkt die Telefonnummer 144. 
Rufen Sie wenn möglich vom Festnetz aus an.

Beispiele von lebensbedrohlichen Notfällen (nicht abschliessende Liste):

  • Kind ist bewusstlos
  • Atmung ist stark beeinträchtigt (Atemnot)
  • Fehlende Zeichen eines Blut-Kreislaufes (kein Puls)
  • Epileptischer Anfall, der nach 3–5 Minuten nicht aufhört
  • Kind ist nach einem Sturz auf den Kopf stark verwirrt
  • Unfall mit Verdacht auf schwerwiegende Verletzungen
  • Unfall mit Verdacht auf Wirbelsäulen-Verletzungen
  • etc.

Um in einer Notfallsituation richtig und schnell reagieren zu können, muss man als Mutter oder Vater zuerst seinen eigenen Schreck in den Griff bekommen.

Versuchen Sie, ruhig zu bleiben!

Oft hilft es, bewusst ein paar tiefe Atemzüge zu machen. Verschaffen Sie sich dann einen Überblick, was genau passiert ist und wie es dem Kind inzwischen geht. Vielleicht kann das Kind beruhigt werden durch die Nähe zu einer vetrauten Person und Ablenkung. Bei kleineren Unfällen reich das häufig schon.

Erkennen Sie aber, dass es sich um eine lebensbedrohliche Situation handelt, müssen Sie nun Hilfe durch Fachpersonen rufen: Telefon 144.

Das Team vom Interdisziplinären Notfall ist jeden Tag rund um die Uhr für Sie da! Gerne helfen wir Ihnen weiter.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Beratung zur Dringlichkeit: Telefon 0900 144 100 (1.92 CHF/Min.)

Notfälle sind auch für uns nicht planbar. Dies kann zu Überbelastungen auf der Notfallaufnahme und Wartezeiten für Sie führen. Auch wenn wir am Ostschweizer Kinderspital im nationalen und internationalen Vergleich sehr kurze Wartezeiten haben, werden diese von den Kindern und den Eltern immer wieder als zu lange wahrgenommen.

Eine speziell ausgebildete Notfall-Pflegende macht eine Erstbeurteilung (Triage) Ihres Kindes. Das bedeutet, dass der Zustand Ihres Kindes mit einem standardisierten Verfahren eingeschätzt wird. Das hilft uns, Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen sofort zu erkennen und der notwendigen Abklärung und  Behandlung zuzuführen.

Gelegentlich verstehen Eltern nicht, warum sie  und ihr Kind etwas länger warten müssen als andere. Hier bitten wir Sie,  uns zu vertrauen, dass wir die Einschätzung professionell und gewissenhaft  machen. Es versteht sich, dass nicht alle Patienten gleichzeitig behandelt werden können.

Wir sind bestrebt, den Aufenthalt mit möglichst wenig Wartezeiten zu organisieren!

Während der Praxis-Öffnungszeiten wenden Sie sich bei medizinischen Fragen bitte an Ihren Kinder- oder Hausarzt.
Bei Ferien-Abwesenheit erfahren Sie dort die Telefonnummer der Ferien-Vertretung. 

Während den übrigen Zeiten rufen Sie die Telefonnummer 0900 144 100 an (kostenpflichtig!, 1.92 CHF pro Minute ab Festnetz).
Sie werden zur Dringlichkeit einer ärztlichen Behandlung beraten. 

In vielen Fällen können die Eltern nach unserer Beratung ihr krankes Kind alleine zuhause betreuen bis der eigene Kinder- oder Hausarzt einen freien Termin hat.

Team

Mitglied der Spitalleitung

Dr. med. Michele Losa

Leiter DL Medizin und Management, Mitglieder der Spitalleitung, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizinm Facharzt für Intensivmedizin

Leitender Arzt

Dr. med. Ivo Iglowstein

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Kinder-Notfallmedizin

Stationsleitung

Sandra Sutter

Co-Leitung Pflege

Stationsleitung

Nicole Felber

Co-Leitung Pflege

Weitere Fachpersonen

Dr. med. Nina Notter
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkt Kinder-Notfallmedizin
nina.notter@kispisg.ch

Dr. med. Christian Pathak
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Facharzt für Intensivmedizin
Schwerpunkt Kinder-Notfallmedizin
christian.pathak@kispisg.ch

Dr. med. Emine Gashaj
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
emine.gashaj@kispisg.ch

Kontakt

Interdisziplinäre Kinder-Notfallstation
Ostschweizer Kinderspital
Claudiusstrasse 6
9006 St. Gallen

T +41 (0)71 243 73 79 (Sekretariat)
F +41 (0)71 243 73 99
info.notfall@kispisg.ch 

Kostenpflichtige Beratung zur Dringlichkeit
0900 144 100 (1.92 pro Minute ab Festnetz)
0900 144 200 (1.99  pro Minute, prepaid Handy)