Neonatologie

Auf unserer interdisziplinären pädiatrischen und neonatologischen Intensivstation werden jährlich etwa 400 Kinder aller Altersklassen mit schweren oder lebensbedrohlichen Erkrankungen behandelt. 

Zusammen mit der Intensivmedizin und der Geburtshilfe der Frauenklinik am Kantonsspital St. Gallen bilden wir das Ostschweizer Perinatalzentrum und betreuen jährlich 350–400 kranke Früh- und Neugeborene, davon etwa 50–70 Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht von unter 1500g. 

Wir legen grossen Wert auf eine familienzentrierte Pflege und Betreuung: «Für uns ist das Kind im Zentrum – und die Familie und Kind ist eine Einheit».

Dr. med. Bjarte Rogdo

Leitender Arzt
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Neonatologie, Facharzt Intensivmedizin

Die Intensivstation am Ostschweizer Kinderspital ist eine interdisziplinäre neonatologische-pädiatrische Abteilung. 
Kinder aller Altersgruppen, von extremen Frühgeborenen bis zum Jugendlichen  mit medizinischen und/oder chirurgischen Problemen werden bei uns behandelt.


Das Behandlungsspektrum reicht von extremer Frühgeburtlichkeit, angeborenen Fehlbildungen, Infektionen/Sepsis, Atemwegserkrankungen, Kreislaufstörungen, akutem Nierenversagen, onkologische Erkrankungen bis hin zu schweren Unfallverletzungen. Zudem führen wir bei komplexen Fällen eine postoperative Überwachung durch. 

Bei Patienten mit angeborenen Herzfehlern, die eine Herzoperation oder Katheter-Intervention benötigen, ebenso für extrakorporale Verfahren wie Hämodialyse/-filtration und ECMO ist das Kinderspital Zürich unser Ansprechpartner.

Aufgaben im Rahmen der hochspezialisierten Medizin (HSM) in der Schweiz:

• Als Teil des Ostschweizer Perinatalzentrums gehören wir zu einem von neun Zentren in der Schweiz, welches Frühgeborene  mit einem Geburtsgewicht von <1500g betreuen. Frühgeborene, welche eine Atem- und/oder Kreislaufunterstützung benötigen, werden zu uns verlegt.

• Zusammen mit dem Kantonsspital St. Gallen bilden wir eines der acht Zentren der Schweiz, welches schwerverletzte Kinder (Polytrauma), inklusive schwere Schädel-Hirn-Verletzung behandeln. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Notfall, der Kinder- und Jugendchirurgie, der Anästhesie und der Kinderneurologie am Ostschweizer Kinderspital und mit mehreren Fachdisziplinen des Kantonsspital St.Gallen (Neurochirurgie, Hals-Nasen-Ohrenklinik, Radiologie, Anästhesie).

Wir stellen in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Rettungsdienst und der REGA einen 24-Stunden Transportdienst, der für die Abholung und Betreuung von kranken Neugeborenen in anderen Kliniken im Stiftungsgebiet des Ostschweizer Kinderspitals zuständig ist. 

Neben der Patientenbetreuung richtet sich unser Engagement den Weiterbildungen.

  • Schwerpunkttitel für Neonatologie (Kategorie A)
  • Diverse interne Fortbildungen
  • start4neo Kurse

Team

Mitglied der Spitalleitung

Prof. Dr. med. Roger Lauener

Chefarzt Pädiatrie, Mitglied der Spitalleitung, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Facharzt für Allergologie und Immunologie

Mitglied der Spitalleitung

Dr. med. Michele Losa

Leiter DL Medizin und Management, Mitglieder der Spitalleitung, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizinm Facharzt für Intensivmedizin

Stationsleitung

Susanne Schwizer

Stationsleitung Interdisziplinäre Säuglingsstation

Kontakt

Sekretariat Interdisziplinäre Intensivstation & Neonatologie

Ingrid Schönenberger

Ostschweizer Kinderspital
Intensivstation und Neonatologie
Claudiusstrasse 6
9006 St. Gallen
Telefon 071 243 13 49
Fax        071 243 73 60
ingrid.schoenenberger@kispisg.ch

 

Neonatologischer Transportdienst (für Geburtskliniken)

Telefon 071 243 72 00