Kinder- & Jugendchirurgie

Die Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie ist zuständig für Operationen bei Kindern – vom Frühgeborenen bis zum Jugendlichen.
 
Die Kinderchirurgie hat sich in den letzten Jahren durch eine hochgradige Spezialisierung stark weiterentwickelt. Einen hohen Stellenwert haben bei uns auch die ambulanten Operationen in der Tagesklinik. Damit ermöglichen wir es vielen Kindern, nach einer Operation rasch wieder zu Hause in gewohnter Umgebung zu sein.

Dr. med. Thomas Franz Krebs

Mitglied der Spitalleitung
Chefarzt Kinder- und Jugendchirurgie, Mitglied der Spitalleitung, Facharzt für Kinderchirurgie

Leistungsübersicht

Um heute das ganze Spektrum der modernen Kinderchirurgie abdecken zu können, braucht es eine hochgradige Spezialisierung der verschiedenen Ärzte und Behandlungsteams. Am Ostschweizer Kinderspital decken alle kinderchirurgischen Kaderärzte mehrere Schwerpunkte ab um eine optimale Versorgung zu gewährleisten.

Themenbereiche

Über die Tagesklinik werden seit 1994 jährlich ca. 1'400 Kinder ambulant operiert. Dabei handelt es sich um geplante Routine-Eingriffe mit niedrigem Operationsrisiko.

Die Patienten werden vorgängig in einer kinderchirurgischen Sprechstunde untersucht und die Eltern über den bevorstehenden Eingriff aufgeklärt. Danach erklärt der Kinderanästhesist den Ablauf der Narkose und erfasst Begleiterkrankungen des Kindes. Schliesslich lernt das Kind im Vorgespräch die Tagesklinik kennen – so verliert es die Angst vor dem Unbekannten und kann altersgerecht auf den Eingriff vorbereitet werden.
 
Bereits ab einem Alter von 6 Wochen können Kinder in einem tageschirurgischen Vorgehen operiert werden. Das bedeutet für das Kind, dass es nach dem Eingriff wieder in seiner gewohnten Umgebung schlafen kann. Die Eltern können die Nachbehandlung nach genauer Anleitung zu Hause selbst übernehmen (z.B. Schmerzmittelgabe).

Die Operationen werden von kinderchirurgischen Fachärzten und andern Fachspezialisten durchgeführt. Ein sehr erfahrenes kinderanästhesiologisches Team betreut das Kind während der Operation und macht durch moderne Narkoseverfahren den Eingriff für den Patienten schonend und schmerzfrei möglich.

In der individuellen Betreuung liegt unsere Stärke. Die Kinder werden vor und nach dem Eingriff von einem eingspielten Kinderpflegeteam betreut. Am Folgetag melden wir uns telefonisch bei Ihnen, um nachzufragen, wie es ihrem Kind zu Hause ergangen ist. Sollte eine Frage auftauchen oder sollte es zu einem Problem kommen, sind wir für Sie erreichbar.

Diese Eingriffe können in der Regel ambulant über die Tagesklinik vorgenommen werden:

  • Leistenbrüche
  • Wasserbrüche
  • Vorhautverengungen, Vorhautverklebungen
  • Harnröhrenverengungen
  • Hodenhochstand
  • Laserungen und Operationen von angeborenen Gefässfehlern und Hämangiomen
  • Narbenkorrekturen
  • Ohrfisteln und Halsfisteln 
  • Entfernung von Rachenmandeln
  • Plastische Korrekturen
  • Entfernung von Muttermalen
  • Hautkorrekturen
  • Laserung und Behandlung von Warzen
  • Nabelbrüche und Bauchwandbrüche
  • Probleme mit Nagelerkrankungen
  • Entfernung von Metallen nach Knochenbrüchen
  • Gastroskopien
  • Schieloperationen
  • Zahnoperationen
  • Zystoskopien

Die Kinder treten über die Notfallstation oder geplant auf unsere Bettenstationen ein. Dabei werden sie von unserem kinderchirurgischen Ärzte- und Pflegeteam umfassend und individuell betreut.
 
Interdisziplinäre Intensivstation und Interdisziplinäre Überwachungsstation (IMC)
Falls es der Zustand des Kindes erfordert, werden die chirurgischen Patienten auch auf diesen beiden Stationen betreut.

Kontakt

Interdisziplinäre Säuglingsstation C
Kinder bis zum Alter von einem Jahr
Zuständige Oberärzte:

Kai-Uwe Kleitsch 
kai-uwe.kleitsch@kispisg.ch

 Dr. med. Diana Desax-Willer 
diana.willer@kispisg.ch

Chirurgische Abteilung A-Ost
Kinder über einem Jahr und Jugendliche
Zuständiger Oberarzt:

Christoph Matissek
christoph.matissek@kispisg.ch

Sprechstunden

Neben unserer Tätigkeit im Ostschweizer Kinderspital haben wir auch Sprechstunden und Operationsangebote im Kantonsspital Münsterlingen und am Kantonsspital Graubünden in Chur. Mehrere Kooperationen bestehen mit dem Kantonsspital St. Gallen (Neurochirurgie, Augenchirurgie, Hals-Nasen-Ohren-Chirurgie, Perinatalzentrum usw.) sowie dem Landeskrankenhaus Feldkirch in Österreich.

In der allgemeinen kinderchirurgischen Sprechstunde erfolgt eine Beratung bezüglich häufiger kinderchirurgischer Krankheitsbilder. Dazu gehören:

  • Leistenbrüche
  • Wasserbrüche
  • Hodenhochstand
  • Vorhautverengungen
  • Narbenkorrekturen
  • Ohrfisteln
  • Ohranhängsel
  • Erkrankungen der Finger- oder Zehennägel
  • Warzenentfernungen
  • Lasertherapien von Storchenbissen und Hämangiomen
  • Laserentfernung von Warzen
  • Abstehende Ohren
  • Mandelentzündungen
  • Muttermal
  • Nabelbrüche
  • Bauchwandbrüche
  • Chronische Bauchbeschwerden
  • Verstopfung etc.

In der Sprechstunde wird die Diagnose überprüft und gegebenenfalls eine notwendige Abklärung (z.B. Ultraschall) durchgeführt.
Ist eine Operation notwendig findet davor eine ausführliche Aufklärung statt und das Kind wird vom Kinderanästhesist gesehen. Die geeignete Narkosemethode für den Eingriff wird besprochen, ein Termin für die Operation vereinbart.

Die Entscheidung, ob der Eingriff ambulant über die Tagesklinik oder stationär durchgeführt wird, fällen wir zusammen mit den Eltern. 
Beispielsweise werden Operationen bei Säuglingen unter 6 Wochen aus Sicherheitsgründen immer stationär durchgeführt.

Kontakt

 Dr. med. Dagmar Klima-Lange
dagmar.klima-lange@kispisg.ch

 Dr. med Thomas Krebs
thomas.krebs@kispisg.ch

Folgende Schwerpunkte bestehen in der Privatsprechstunde des Chefarztes:

  • Neugeborenenchirurgie inklusive pränatale Beratung
  • angeborene Fehlbildungen
  • Tumorchirurgie
  • allgemeine Privatsprechstunde

 

Zeiten

Montag 13:00 – 16:00 Uhr
Freitag 13:00 – 16:00 Uhr
 

Kontakt

Dr.med. Thomas Krebs
info.ca-chirurgie@kispisg.ch

Kontakt

Laura Decrusch
Assistentin Bereichsleiter Kinder- und Jugendchirurgie
laura.decrusch@kispisg.ch
T: +41 (0)71 243 75 02