«Geben wir der Gesellschaft ein Teil dessen zurück, was sie uns gibt» ist das Motto des Unternehmers Ray Kroc, Gründer der Frachise-Kette McDonald’s. Im Jahr 1974 rief er die Ronald McDonald House Charities ins Leben, um schwer kranken Kindern zu helfen. Wenig später begann der Bau des ersten Ronald McDonald Hauses; inzwischen sind es weltweit über 300.

 

 

 

 


Die Schweizer Stiftung mit Sitz in Crissier engagiert sich seit 1992 für schwer kranke Kinder und deren Familien in der Schweiz. Insgesamt gibt es sechs Ronald McDonald Häuser in der Nähe von Spezialkliniken (Basel, Bern, Bellinzona, Genf, Luzern und St.Gallen). Bisher haben 12'826 Familien insgesamt 103'183 Nächte in einem Schweizer Ronald McDonald Haus verbracht (Stand 2014). Ausführliche Informationen zur Ronald McDonald Kinderstiftung finden Sie unter:  http://www.ronaldmcdonald-house.ch/

Der Jahresbericht der Ronald McDonald Kinderstiftung informiert Sie umfassend über die geschäftlichen Aspekte und steht Ihnen als PDF zur Verfügung.

 

RMHC 14

Ronald McDonald
Jahresbericht 2014


 

 


Für den Umbau und die Deckung der jährlichen Betriebskosten wurde eine eigene Stiftung in St. Gallen gegründete. Den Stiftungsrat bilden u.a. Mitglieder der Leitung des Ostschweizer Kinderspitals, Mitglieder von Seiten McDonald’s und weiteren Persönlichkeiten aus St. Gallen.

Das Ostschweizer Kinderspital stellt als Eigentümerin das Bedahaus während zwanzig Jahren der Ronald McDonald Kinderstiftung mietfrei zur Verfügung.