Geben, was nur die Familie kann

bild einstieg 2 7626 2

 

Ein Spitalaufenthalt ist besonders für Kinder ein einschneidendes Erlebnis und für die ganze Familie eine grosse Belastung. Oft trennen viele Kilometer das Zuhause vom Spital - und die Eltern vom Kind. Das macht zusätzlich zu schaffen. Selbst die einfühlsamsten Pflegefachleute und Spezialisten und selbst die beste medizinische Versorgung können etwas Wesentliches nicht schenken: die vertraute Wärme, Geborgenheit und Liebe. Das kann nur die Familie. Es ist erwiesen, dass die Nähe der Eltern den Heilungsprozess eines schwer kranken Kindes wesentlich positiv beeinflusst.

 

Ein Zuhause auf Zeit 


Das Ronald McDonald Haus St.Gallen steht direkt neben dem Ostschweizer Kinderspital. Im liebevoll renovierten einstigen Beda-Haus finden bis zu neun Familien gleichzeitig ein vorübergehendes Zuhause. Hier sind Familien ihren kranken Kindern nahe. Sie lernen andere Eltern und Geschwister kennen, die ähnliche Schicksale teilen. Und sie erhalten die Unterstützung, die in schwierigen Zeiten besonders gut tut.

 

Raum für Rückzug, Nähe und Begegnungen

 

Das Ronald McDonald Haus St.Gallen wurde im Frühling 2005 eröffnet und ist das Dritte seiner Art in der Schweiz. Der Umbau kostete 1,5 Millionen Franken und wurde durch die Ronald McDonald Kinderstiftung und das Ostschweizer Kinderspital ermöglicht. Mehr als 3´300 Familien haben hier bereits in über 19´000 Nächten ein wohnliches und preisgünstiges Zuhause auf Zeit gefunden (Stand 07/2015).



 

 

 

Broschüre Ronald McDonald Haus St. Gallen