Die umfassende, individuelle Pflege am Ostschweizer Kinderspital  beinhaltet verschiedene Bereiche in denen sich die Pflege laufend weiterentwickelt und spezialisiert.

 

Folgende Leistungsangebote werden von Fachexpertinnen der Pflege angeboten:

Familienzentrierte Pflege

Im Ostschweizer Kinderspital sind die Grundsätze der Familienzentrierten Pflege eine wichtige Basis für die pflegerische und interdisziplinäre Betreuung der Kinder, Jugendlichen und ihren Familien. Die Familie ist ein wichtiger Bestandteil im Leben jedes Menschen, insbesondere aber für Kinder  und Jugendliche. Kinder sind ab Geburt bis ins Jugendalter mehr als erwachsene Menschen auf ihr Umfeld und auf emotionale Bindungen angewiesen, die sie in ihrer Entwicklung unterstützen.

Im Kinderspital werden Eltern und Kinder als die Experten ihrer Situation wahrgenommen. Die ganze Familie wird aktiv in die Pflege und Betreuung des Kindes mit einbezogen und dabei von den Pflegefachpersonen unterstützt und begleitet. Damit wird der Genesungsprozess des Kindes positiv beeinflusst.

Die Pflege nach den Grundsätzen der Familienzentrierten Pflege ist im Leitbild des Pflegedienstes verankert.

 

Wundmanagement

Die Zeit heilt alle Wunden, aber -  jede Wunde ist anders und benötigt die richtige Behandlung. Das umfassende Wundmanagement im Kinderspital beinhaltet jede Art von Wunde, ihre Merkmale und die korrekte Behandlung. In Zusammenarbeit mit weiteren Fachpersonen berät die Wundberaterin die Pflegefachpersonen in der Beobachtung, Beschreibung und Behandlung von verschiedenen Wunden.

 

Tablettenschlucktraining

Was tun, wenn das Kind die Tablette oder den Antibiotikasirup nicht schlucken möchte? Ein alltägliches Problem für Eltern zuhause und Pflegefachpersonen im Kinderspital. Die Notwendigkeit der Medikamenteneinnahme kann dem Kind abhängig von seinem  Entwicklungstand oft nicht ausreichend erklärt werden.

Im Kinderspital wurde ein Konzept zum Tablettenschlucktraining erarbeitet. In diesem Zusammenhang wurde ein umfassendes Edukationsprogramm entwickelt. Mithilfe dieses Programms werden die Kinder und ihre Eltern von Pflegefachpersonen individuell im Tabletten schlucken geschult, unterstützt und begleitet.

 

Diabetesberatung

Auch Kinder und Jugendliche sind von Diabetes betroffen. Leben mit dieser  Krankheit stellt für die betroffenen Kinder und Jugendlichen  sowie ihre Familien eine grosse Herausforderung dar.

Die Behandlung und Betreuung erfolgt in einem interdisziplinären Team, zusammengesetzt aus Fachärzten, Diabetesfachberaterinnen  und Ernährungsberaterinnen.

Die Diabetesfachberaterinnen sind spezialisierte Pflegefachpersonen. Sie beraten, schulen und unterstützen Kinder, Jugendliche und ihre Familien in allen Fragen rund um den Diabetes. Sie begleiten die Familien über Jahre und entwickeln mit ihnen zusammen individuelle  Strategien, mit dem Ziel das Management der Krankheit optimal in den Alltag der Kinder, Jugendlichen und Familien zu integrieren.

 

Stillberatung

Hier finden Sie weitere Informationen zur Stillberatung.

 

Dekubitusberatung

Dekubitusprophylaxe und Dekubitusbehandlung sind sowohl in der akutsomatischen, stationären als auch in der rehabilitativen, ambulanten Pflege am Ostschweizer Kinderspital ein wichtiges Thema.

Die Therapie eines Dekubitus ist für die Betroffenen und deren Angehörige sehr schmerzhaft und belastend sowie in der Gesundheitsversorgung äusserst zeitaufwendig und kostenintensiv. Somit ist eine konsequente Dekubitusprophylaxe nicht nur aus medizinischer und pflegerischer, sondern auch aus ethischer und ökonomischer Sicht am Ostschweizer Kinderspital essenziell.

 

Basale Stimulation

Auf der Grundlage des Konzeptes der basalen Stimulation werden die Kinder und Jugendlichen im Kinderspital gepflegt und betreut. Basale Stimulation bedeutet, eine grundlegende, elementare Anregung in der Pflege. Die persönliche Wahrnehmungs- und Entwicklungsfähigkeit des Patienten wird dabei aktiv unterstützt.

Basale Stimulation befasst sich vor allem mit  Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation. Die Pflegefachpersonen werden in der Umsetzung von einer Praxisbegleiterin unterstützt und beraten.