Ambulante Sprechstunde

Im nephrologischen Ambulatorium werden Kinder und Jugendliche mit folgenden Problemen abgeklärt und behandelt:

  • Alle Formen der Inkontinenz (Bettnässen und Einnässen tagsüber)
  • Zustand nach akuten Harnwegsinfektionen oder chronisch wiederkehrenden Harnwegsinfektionen
  • Akuten oder chronischen Nierenerkrankungen wie Glomerulonephritiden, nephrotischem Syndrom
  • Auffälligen Urinbefunden wie z.B. Hämaturien oder Proteinurien
  • Seltenen angeborenen Nierenerkrankungen wie z.B. Alport Syndrom, Bartter Syndrom, Zystennieren
  • Hohem Blutdruck
  • Nierensteinen und Nephrocalcinose
  • Chronischer Niereninsuffizienz bis zum Beginn der Dialyse oder Transplantation sowie Nachbetreuung nach Transplantation
  • Fehlbildungen/Auffälligkeiten der Harnwege (z.B. Hydronephrosen)

  

Nephrologische Diagnostik

  • Blut- und Urinuntersuchungen
  • Radiologische Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der Radiologie (z.B.Ultraschall, MCUG, IVU, CT, MRI)
  • Nuklearmedizinische Untersuchungen in Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital St. Gallen (DMSA-Szintigrahpie, MAG-3-Szintigraphie)
  • Uroflowmetrien (Harnflussmessungen) mit Beurteilung der Beckenbodenmuskulatur
  • Nierenbiopsie in Narkose
  • Ambulante 24 h Blutdruckmessungen, EKG, Echo (in Zusammenarbeit mit der Kardiologie)
  • Molekulargenetische Diagnostik

Zusätzliche Therapieangebote in Zusammenarbeit mit der Nephrologie

 

Konsiliarische Beratung

Nephrologische Konsilien bei stationären Patienten. Anfragen von anderen Spitälern oder Haus- und Kinderärzten (telefonisch oder per eMail)

 

Lehre

  • Ausbildung von Assistenzärzten
  • Vorträge für Haus- und Kinderärzte (auch ausserhalb des Spitals)