Die Rheumatologie ist das Spezialgebiet für meist chronische Erkrankungen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Dazu gehören besonders Entzündungen von Knochen, Gelenken und Muskulatur, aber auch von inneren Organen, Weichteilen oder des Nervensystems. 

Jedoch ist es auch in der pädiatrischen Rheumatologie so, dass viele Erkrankungen dieses Formenkrieses nicht so verlaufen wie im Erwachsenenalter und diese Erkrankungen in der Pädiatrie viel häufiger sind als früher angenommen.

 

Das Kinderspital St.Gallen sorgt für die regionale Schwerpunktbetreuung für rheumakranke Kinder in der Ostschweiz.  

Wir sind für die weiteren Abklärungen und auch Therapien eng vernetzt mit den Kinderorthopäden. Zudem besteht neben der ambulanten Betreuung auch die Möglichkeit einer stationären Abklärung und Therapie

Die Behandlungsstrategien orientieren sich an den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaften für Pädiatrische Immunologie und für Kinder- und Jugendrheumatologie sowie der European Society for Pediatric Rheumatic Disease.

Mit anderen nationalen und internationalen rheumatologischen Zentren stehen wir im regelmässigen Austausch.

  

1286

PD Dr. med. Christian Huemer
Leiter Rheumatologie
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkt pädiatrische Rheumatologie

1233

Dr. med. Ivo Iglowstein
Oberarzt mbF
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkt Kinder-Notfallmedizin

 

Pflege

Franziska Zillig

 

Sekretariat

Rahel Fritsche

 

Kontakt

Für einen Termin in der Spezialsprechstunde bitten wir um eine Zuweisung Ihres Haus- oder Kinderarztes.

Diese ist zu richten an:

 

Ärztliche Leitung pädiatrische Rheumatologie
Ostschweizer Kinderspital
Claudiusstrasse 6
9006 St.Gallen

Telefon 071 243 14 04
Fax        071 243 75 58

 

Es werden Patienten mit folgenden Erkrankungsgruppen betreut:

  • juvenile idiopathische Arthritiden inklusive aller Sonderformen
  • infektassoziierte Arthritiden
  • Vaskulitiden und Kollagenosen
    (z.B. systemische Lupus erythematodes, Dermatomyositis, Sklerodermie, Mischkollagenosen, Kawasaki-Syndrom)
  • chronisch-entzündliche Erkrankungen anderer Genese
    (z.B. chronisch-rekurrierende Osteomyelitis)
  • Angeborene Immundefekterkrankungen
    (z.B. Antikörpermangelsyndrom, wie variable Immundefekte, IgG-Subklassendefekte, IgA-Defekte u.a.)

Wir bieten an:

  • Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Erkrankungen des Immunsystems und Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Vermittlung von Ansprechpartnern in Selbsthilfegruppen, Patientenschulung
  • Teilnahme an klinischen Studien

Die pädiatrische Rheumatologie des Ostschweizer Kinderspitales führt diagnostische und therapeutische Gelenkspunktionen in Lokalanästhesie oder Kurznarkose durch. Es stehen alle bildgebenden Verfahren zur Verfügung: Ultraschall, Röntgen, Computertomografie, Magnetresonanztomografie.

 

Es besteht die Möglichkeit, invasive Abklärungen und Therapien (Arthroskopien, Biopsien, Korrektureingriffe) durch die Kinderorthopädie durchführen zu lassen.

 

Wir arbeiten eng mit den hausinternen aber auch niedergelassenen Physiotherapeuten und Ergotherapeuten zusammen.


Unser Ziel ist eine optimale und wohnortnahe rheumatologische Versorgung der Kinder- und Jugendlichen.