team neprhologie

Die pädiatrische Nephrologie befasst sich mit Erkrankungen der Nieren und Harnwege von Geburt bis zum Abschluss des Wachstums.



Ambulante Sprechstunde

Im nephrologischen Ambulatorium werden Kinder und Jugendliche mit folgenden Problemen abgeklärt und behandelt:

  • Alle Formen der Inkontinenz (Bettnässen und Einnässen tagsüber)
  • Zustand nach akuten Harnwegsinfektionen oder chronisch wiederkehrenden Harnwegsinfektionen
  • Akuten oder chronischen Nierenerkrankungen wie Glomerulonephritiden, nephrotischem Syndrom
  • Auffälligen Urinbefunden wie z.B. Hämaturien oder Proteinurien
  • Seltenen angeborenen Nierenerkrankungen wie z.B. Alport Syndrom, Bartter Syndrom, Zystennieren
  • Hohem Blutdruck
  • Nierensteinen und Nephrocalcinose
  • Chronischer Niereninsuffizienz bis zum Beginn der Dialyse oder Transplantation sowie Nachbetreuung nach Transplantation
  • Fehlbildungen/Auffälligkeiten der Harnwege (z.B. Hydronephrosen)

  

Nephrologische Diagnostik

  • Blut- und Urinuntersuchungen
  • Radiologische Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der Radiologie (z.B.Ultraschall, MCUG, IVU, CT, MRI)
  • Nuklearmedizinische Untersuchungen in Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital St. Gallen (DMSA-Szintigrahpie, MAG-3-Szintigraphie)
  • Uroflowmetrien (Harnflussmessungen) mit Beurteilung der Beckenbodenmuskulatur
  • Nierenbiopsie in Narkose
  • Ambulante 24 h Blutdruckmessungen, EKG, Echo (in Zusammenarbeit mit der Kardiologie)
  • Molekulargenetische Diagnostik

Zusätzliche Therapieangebote in Zusammenarbeit mit der Nephrologie

 

Konsiliarische Beratung

Nephrologische Konsilien bei stationären Patienten. Anfragen von anderen Spitälern oder Haus- und Kinderärzten (telefonisch oder per eMail)

 

Lehre

  • Ausbildung von Assistenzärzten
  • Vorträge für Haus- und Kinderärzte (auch ausserhalb des Spitals)