Update: 21. September 2013
 
|   Claudiusstrasse 6   |   CH-9006 St. Gallen   |   Telefon 071 243 71 11   |   Telefax 071 243 76 99   |
Notfall
Medizinische Leistungen
Pflege
Pflegequalität
Pflegeentwicklung
Stillberatung
IDEM
Palliative Care
Ernährung
Spitalseelsorge
Aus-, Weiter- und Fortbildung







Pflege

Am Ostschweizer Kinderspital betreuen wir Kinder jeden Alters - von Frühgeborenen bis zu Jugendlichen. Mit diesen Patientengruppen sind Eltern und weitere wichtige Bezugspersonen verbunden. Die bedürfnis-gerechte Betreuung dieses breiten Alterspektrums stellt eine grosse Herausforderung dar, die wir mit Fachwissen und grossem Engagement gerne annehmen.

Leitbild Pflege

Ziel ist es, die Pflege- und Begleitungsaktivitäten auf die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen, Eltern und weitere Bezugspersonen auszurichten, abzustimmen und sie optimal auf den Austritt vorzubereiten.
Pflege und Begleitung beinhalten das Unterstützen in den Aktivitäten des täglichen Lebens, pflegetechnische Verrichtungen, Gespräche, Anleitung der Patientinnen/Patienten und deren Eltern zu selbstständigem Durch-führen pflegerischer Tätigkeiten, Ausführen ärztlicher Verordnungen und Beratung.
Die Beratung umfasst Themen der Ernährung, Körperpflege, krankheits-bezogene Veränderungen und Anpassungen an veränderte Lebens-bedingungen. Für Still- und Diabetesberatung stehen spezialisierte Pflegefachpersonen zur Verfügung.

Lernen und Lehren hat am Kinderspital grossen Stellenwert. Wir bieten daher Ausbildungsplätze für das Erlangen des Diploms in Pflege und des Fachausweises in Intensiv- und Notfallpflege. Die Auszubildenden arbeiten mit diplomierten Pflegefachfrauen zusammen und werden von ihnen begleitet. Durch ihre praktische Erfahrung können sie die Lernenden aktiv fördern und unterstützen.

Um hohe Pflegequalität zu garatieren, haben wir Arbeitsabläufe definiert und die dafür notwendigen Strukturen geschaffen. Zur Weiterentwicklung der Pflege werden Pflegexpertinnen eingesetzt, die in klinischer Pflege spezialisiert sind und Pflegemanagement und Pflegefachpersonal in ihren Aufgaben beratend unterstützen.

nach oben
drucken